Infektiologie

Infektionskrankheiten

Durch langjährige Ausbildungen in verschieden Bereichen der Infektiologie bin ich mit  der Diagnostik und Behandlung viele Infektions- und Tropenkrankheiten vertraut.

Beispiele:

Hepatitis B + C: die gesamte Diagnostik einschließlich Leberbiopsie und Therapie wird bei uns durchgeführt. Details siehe „Lebererkrankungen“

HIV: wird bei uns nicht schwerpunktmäßig behandelt. Wenden Sie sich ggf an eine der HIV-Schwerpunktpraxen

Tuberkulose: Behandlung der Lungentuberkulose oder extrapulmonalen Tbc.

Borreliose: Diagnostik bei V.a. Borreliose ggf. auch mittels Entnahme von Nervenwasser (Lumbalpunktion). Stadiengerechte Therapieeinleitung. Auch Antibiotika über die Vene für mehrere Wochen wenn nötig.

Fieber nach Tropenaufenthalt: zu denken ist an Malaria, Typhus, Dengue-Fieber, Chikungunya-Fieber und viele andere, seltenere Erkrankungen. Die gesamte Diagnostik kann in der Regel bei uns gemacht werden.

Bitte beachten Sie jedoch: sollten Sie nach einer Reise in ein Malaria-Gebiet hohes Fieber entwickeln und sich sehr schlecht fühlen, muss immer eine Malaria ausgeschlossen werden und zwar sofort! Hierzu sollte also kein Termin abgewartet werden, sondern sofort ein Krankenhaus mit entsprechender Erfahrung aufgesucht werden (z.B. Tropenklinik Tübingen, Robert-Bosch-KH Stutggart, Karl-Olga-KH Stuttgart).

Hauterkrankungen nach Tropenaufenthalt: sind für Tropenmediziner häufig Blickdiagnosen, z.B. Larva migrans, kutane Leishmaniose.

Unklare Fiebererkrankungen: auch ohne Tropenaufenthalt können Infektionskrankheiten auftreten, die sich in der Regel als fieberhafte Erkrankungen präsentieren. Beipsiele sind die in Deutschland bzw. Europa vorkommenden Hantavirus-Infektionen, Brucellose, Rickettsiose, Q-Fieber, Leishmaniose.

Bringen Sie zu den Terminen bitte immer den Impfausweis mit sowie Namen und Einnahmedauer von prophylaktische Medikamenten.

Wir führen auch Beratungen vor einem geplanten Tropenaufenthalt durch. Hier stellt sich regelhaft die Frage nach einer notwendigen Malariaprophylaxe, nach Auffrischimpfungen oder auch nach speziellen Impfungen wie z.B. der Tollwutimpfung. Wir benötigen schon bei der Terminvereinbarung das genaue Reiseziel (z.B. Indonesien, diese oder jene Insel). Bringen sie unbedingt Ihren Impfausweis mit!

Die Reisemedizinische Beratung ist eine sog. IGeL-Leistung und wird von der Krankenkasse nicht übernommen. Wir berechnen für die Beratung 30,60 € zuzüglich der notwendigen Impfungen. Die reisemedizinischen Impfstoffe werden auf Privatrezept verordnet. Klären Sie bereits im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse, welche Impfstoffe übernommen werden.